pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 10 von 16 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  1. Thailand ist viel mehr als nur Luxus-Strand-Urlaub! von Aaron Moser

    Thailand ist ein Land voller Überraschungen und unglaublich vielen Fassetten.
    Im letzten Jahr war ich viele Wochen in Thailand unterwegs. Zu Fuß, mit dem Longtailboot, im Geländewagen oder auf dem Roller habe ich das Land erkundet.
    Im Süden des Landes erstrecken sich herrliche Strände, mit einsamen Buchten und mit Bilderbuch-Sonnenuntergängen, wo Touristen jedes Jahr auf den Spuren von James Bond oder Leonardo DiCaprio unterwegs sind; denn Teile der Filme: „Der Mann mit dem Goldenen Gold“ oder auch „The Beach“ wurden in diesen Regionen abgedreht.
    Thailand hat aber viel mehr zu bieten als nur Luxus-Strand-Urlaub. Zum Beispiel pulsierende Städte mit einer phantastischen Kultur – die stark von der Religion Thailands geprägt ist. Etwa 94% der Bevölkerung sind Buddhisten und angesichts der vielen Tempelanlagen ist der Buddhismus überall im Land allgegenwärtig.

  2. NEU Nordfriesenmädchen - Baltic Sea Circle Rallye - Etappe 2

    Baltic Sea Circle Rallye 2019 - Etappe 2

    Wir sind Anne und Esther, die Nordfriesenmädchen. Wir lieben das Abenteuer, das Outdoorleben, die wilde Natur, den Kick, die Roadtrips. Und wir lieben es all das gemeinsam zu erleben. Hier kommt die Geschichte von zwei besten Freundinnen und dem größten Abenteuer ihres Lebens.

    In der zweiten Etappe unseres Abenteuers genießen wir die faszinierende Schönheit der Lofoten. Entern im Bikini das Nordkap und machen uns auf nach Russland.

  3. NEU Nordfriesenmädchen - Baltic Sea Circle Rallye - Etappe 1

    Baltic Sea Circle Rallye 2019 - Etappe 1

    Wir sind Anne und Esther, die Nordfriesenmädchen. Wir lieben das Abenteuer, das Outdoorleben, die wilde Natur, den Kick, die Roadtrips. Und wir lieben es all das gemeinsam zu erleben. Hier kommt die Geschichte von zwei besten Freundinnen und dem größten Abenteuer ihres Lebens.

    In der ersten Etappe unseres Abenteuers erleben wir Höhenflüge und Niederschmetterndes. Wir bauen auf und aus, starten in Hamburg und machen wir uns auf, in Richtung Lofoten.

  4. Einmal im Leben zum Kilimandscharo, einmal den höchsten Berg Afrikas besteigen

    Einmal im Leben zum Kilimandscharo, einmal den höchsten Berg Afrikas besteigen, einmal dem Himmel ganz nahe sein: Das war schon der Traum von Achill Mosers Vater. Eine gemeinsame Expedition kam jedoch nie zustande – doch nun bricht Achill Moser mit seinen eigenen Sohn Aaron auf. Eine unvergessliche Reise in die Ferne und zu den eigenen Wurzeln, eine Annäherung an einen lange Jahre fernen Vater und ein bewegendes Zeugnis,...

  5. 3 Wochen Freiheit - Mein Fazit

    Das erste Mal allein und ohne großen Plan mit dem Motorrad ins Ausland - Die Welt ist zu schön, als dass wir nur in unserer bekannten Umgebung bleiben. Sie hat so viel zu bieten, dass es Verschwendung wäre, wir würden uns nicht auf den Weg machen, sie besser kennen zu lernen. Das Glück, in einer Welt zu leben, wo Freiheit des Denkens und Wandelns nicht erkämpft werden muss, sondern als Standard gilt, wird wohl selten so klar wie auf einer Reise. Freiheit, ein Geschenk das JEDER verdient hat. Das Ziel dieser Reise war es, länger als die üblichen 3-4 Tage mit Motorrad und Zelt unterwegs zu sein und dabei ausländischen Boden zu befahren. Letzteres hatte ich in den vorherigen 9 Monaten, seit ich den Motorradführerschein besaß, immer nur für einige Stunden getan. Mein Bedürfnis nach Freiheit war groß, Neues entdecken, völlig losgelöst von dem üblichen Alltag und rein ins Abenteuer Reisen. Und so packte ich im August 2018 meine 3 Köfferchen und fuhr ohne große Planung über Raum und Zeit los.

  6. Tilmann Waldthaler - Bike Camel Bike - 7 Monate 1997 - 1998, 7.400 km

    Nach vielen Jahren, die ich mit dem Fahrrad und meinen Mountainbikes unterwegs war, ist es einfach ein inneres Bedürfnis gewesen, vielleicht einmal etwas anderes zu tun. Das Fahrrad ist ja ein herrliches Transportgerät. Dennoch ist es in manchen Gebieten eher ungeeignet, um Lasten zu schleppen. Während meinen Reisen durch die Wüstengebiete der Erde habe ich immer diese fantastischen Wüstentiere, die Kamele beobachtet, bewundert und beneidet. So graziös, so einfach und trotzdem mit erhobenem Haupt durch die Wüsten zu wandern gelingt nur Kamelen.

  7. Tilmann Waldthaler - Rund um die 14 Achttausender der Erde - 4 Monate 1995, 4.500 km

    Während dieser Mountainbike-Tour, bin ich mit Tobias Fischnaller die schwierigsten Routen im Himalaya unterwegs gewesen. Ausgangspunkt dieser herrlichen und sehr kulturell angehauchten Tour war die Hauptstadt des Königsreichs Nepal, Kathmandu. Unsere Route führte uns zuerst über die Grenzstation in Raxaul bis nach Vārānasi, dem ehemaligen Benares. Von dort ging es für uns weiter zu den erotischen Tempeln von Kajuraho, ein absoluter Juwel indischer Kultur. Eine Reise durch Nordindien, ohne einen Besuch in Agra wäre für Indienkenner schon fast eine Sünde. Das Taj Mahal ragt im staubigen Licht der aufgehenden Sonne in den Himmel. Ein ganzer Tag ist unbedingt einzuplanen.

    Von dort fuhren wir weiter in die rote Stadt Rajasthan´s nach Jaipur. Auf dem Weg nach Neu-Delhi war die Hitze extrem schwierig zu ertragen.

  8. Tilmann Waldthaler - Quer durch Australien 3 Monate 1994, 6.000 km

    Es ist irgendwie seltsam, dass man als Mensch immer versucht eine Leistungssteigerung herbeizuführen. Entweder gewollt oder ungewollt. Diese Tour quer durch Australien war eine derartige gewollte Tour. Da wo sich viele Menschen nur ungern aufhalten und da wo die Fliegen tanzen, sind wir monatelang zu dritt mit einem Fahrrad-Anhänger und 3 Mountainbikes unterwegs gewesen.

  9. Tilmann Waldthaler - Die Äquatour - 1989 - 1992, 35.000 km

    Man kann ein halbes Leben lang von den verschiedensten Dingen träumen und sich dann bis zum Ende des Lebens ärgern, dass man seine Träume nicht erfüllt hat. Leider ist unser Menschenleben viel zu kurz, um sich alle Träume zu erfüllen. Aber den einen Traum habe ich mir erfüllt und darüber bin ich noch heute froh. Mein Traum war, einmal mit dem Fahrrad rund um die Erde zu fahren. Von Dakar nach Dakar entlang des Äquators oder besser gesagt zwischen den beiden Wendkreisen der Erde. Es war keine Wettfahrt gegen die Uhr und schon gar kein Machotrip...

  10. Tilmann Waldthaler - Die Nilreise 1987 - 1988, 6.000 km

    Renate und ich, starteten mit zwei vollbepackten Mountainbikes in Südtirol und fuhren über die Dolomitenpässe hinunter nach Venedig. Dort verfrachteten wir die Bikes auf das Schiff bis nach Alexandria in Ägypten. Dann starteten wir die Tour entlang des Nils bis Khartum im Sudan. In Khartum war vorerst einmal eine Pause angesagt denn wir bekamen keine Genehmigung durch den Süden Sudans zu fahren. Gezwungenermaßen benutzten wir ein Flugzeug zwischen Khartum und Kampala. Von dort fuhren wir mit unseren Bikes weiter durch Uganda, Ruanda und Burundi.

    Diese Tour war eigentlich sehr abenteuerlich.

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 10 von 16 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2