zurück

Achill Moser - Drei Generationen, eine Sehnsucht, ein Berg

Einmal im Leben zum Kilimandscharo, einmal den höchsten Berg Afrikas besteigen

Einmal im Leben zum Kilimandscharo, einmal den höchsten Berg Afrikas besteigen, einmal dem Himmel ganz nahe sein: Das war schon...

Bericht

Details

Einmal im Leben zum Kilimandscharo, einmal den höchsten Berg Afrikas besteigen, einmal dem Himmel ganz nahe sein: Das war schon der Traum von Achill Mosers Vater. Eine gemeinsame Expedition kam jedoch nie zustande – doch nun bricht Achill Moser mit seinen eigenen Sohn Aaron auf.
Eine unvergessliche Reise in die Ferne und zu den eigenen Wurzeln, eine Annäherung an einen lange Jahre fernen Vater und ein bewegendes Zeugnis,
wie sehr es die emotionale Zusammengehörigkeit zwischen Vater und Sohn stärkt, wenn man gemeinsam Abenteuer besteht.

„Der Kilimandscharo, der heilige Berg der Massai, hat meinen Vater, meinen Sohn und mich noch einmal zusammengeführt. Ein schneebedeckter Berg hat drei Generationen über den Tod hinaus verbunden.“

Seit seiner Jugend ist Achill Moser ein umtriebiger Reisender, viele Bücher hat er darüber geschrieben – doch woher nur rührt diese Faszination für die Ferne?
Das wird ihm klar, als er mit 28 Jahren seinen leiblichen Vater Harry kennenlernt. Dessen Lebenstraum ist die Besteigung des Kilimandscharo. Weil Achill sich einen Kreuzbandriss zuzieht, geht der Vater allein. Nach seinem Tod hinterlässt er dem Sohn eine Tonbandkassette, auf der er von seiner Ostafrikareise erzählt.

Erst zehn Jahre später ist Achill bereit, sich die Aufnahme anzuhören. Mit dieser Aufzeichnung im Gepäck macht er sich mit seinem Sohn Aaron auf nach Tansania. Sie ziehen mit Massai-Nomaden durch atemberaubende Landschaften, erleben Urwälder, Vulkane, Savannen und das Tierparadies Serengeti; sie erkunden die entlegenen Gol-Berge und den lebensfeindlichen Natronsee, ehe sie zur Wiege der Menschheit kommen, wo mit dem aufrechten Gang alles begonnen hat. Als sie sich an den Aufstieg zum Gipfel des Kilimandscharo machen, zieht sich Achill Moser jedoch eine schmerzhafte Fußverletzung zu, das Gelingen des Aufstiegs ist fraglich. Doch der Wille ist stärker als der Schmerz, gemeinsam erreichen sie glücklich den schneebedeckten Vulkangipfel des Kilimandscharo.

Über den Autor

Über den Autor

Details

Über Achill Moser:

Achill Moser studierte Afrikanistik, Arabisch und Wirtschaftswissenschaften. Lange Zeit lebte er bei nomadisierenden Völkern in Afrika und Asien. Zu Fuß und mit Kamelen wanderte er durch 28 Wüsten der Erde. Er lebt in Hamburg als freier Journalist, Fotograf und Vortragsreferent. Seine Reportagen erschienen in MERIAN, GEO, STERN und SPIEGEL. Er veröffentlichte mehr als 30 Bücher. Zuletzt erschienen im Atlantik Verlag bei Hoffmann und Campe: Zu Fuß hält die Seele Schritt (2016) sowie SEHNSUCHTSORTE (2017); sein neuestes Buch erschien im dtv Verlag: UNTERWEGS – Vom Sinn des Reisens und von der Magie des Abenteuers.

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Achill Moser - Drei Generationen, eine Sehnsucht, ein Berg

Wie bewerten Sie diesen Bericht? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Aktualität
Schreibstil
Hilfreich
Bildanzahl
Inhalte
Bilder:

Achill Moser - Drei Generationen, eine Sehnsucht, ein Berg

12 Artikel

pro Seite