FRANZÖSISCHE REPUBLIK

Frankreich ist das flächenmäßig größte Land in Westeuropa. Es grenzt im Nordosten an Belgien und Luxemburg, im Osten an Deutschland und die Schweiz, im Südosten an Italien und im Südwesten an Spanien.

In den Pyrenäen befindet sich zwischen Frankreich und Spanien Andorra. Im Süden wird das Land vom Mittelmeer begrenzt. An der Côte d’Azur (Mittelmeerküste) umschließt es außerdem Monaco. Im Westen hat Frankreich eine lange Küstenlinie zum Atlantik, während im Norden der Ärmelkanal Großbritannien vom Festland abtrennt.

Mit seinen unzähligen Attraktionen ist es eines der beliebtesten Reiseziele auf dem europäischen Kontinent. Bekanntheit genießt die Gastronomie des Landes, aber auch die Geschichte, Kultur und Mode. Ohne Berücksichtigung des Binnentourismus hat Frankreich weltweit die meisten touristischen Übernachtungen, noch vor Italien.

Paris ist das beliebteste Städteziel. Die Hauptsprache in Frankreich ist Französisch. Daneben gibt es aber auch zahlreiche regionale Sprachen und Dialekte, deren Erhalt seit Beginn der Dezentralisierung gefördert wird.

 

 

WICHTIGE HINWEISE:


Frankreich

 

Landesdaten:
Einwohner / km² 103
Sprache Französisch
Städte Paris, Marseille, Lyon
Zeitzone UTC+1
Währung Euro (EUR)
Vorwahl +33

 

EMPFEHLUNGEN

 


 

travellerbekleidung

 


 

uTime.de

 

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel

  1. Was kostet eine Weltreise? von Christopher Many

    „Was kostet eine Weltreise?“, ist die häufigste Frage, die mir als Langzeit-Nomade und Autor gestellt wird. Das ist verständlich, denn dummerweise braucht man gewisse Finanzmittel, wenn man um die Welt fährt, es sei denn, man will unterwegs arbeiten. Wie viel Langzeitreisende ausgeben, ist jedoch ganz verschieden, und meine Unkosten sind nicht direkt übertragbar. Alle Overlander haben unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse.
    Aber gut: auf meiner ersten Motorradweltreise von Europa nach Neuseeland (1997 bis 2000) habe ich 15.000 Euro ausgegeben, damals noch die entsprechende Summe in Deutscher Mark. Die Reise dauerte knapp vier Jahre, was durchschnittliche Ausgaben von 340 Euro pro Monat ergibt. Meine achtjährige Weltumrundung mit dem Land Rover (eine alte Serie III, Baujahr 1975) zwischen 2002 und 2010 kostete 50.000 Euro oder 520 Euro pro Monat.
    Auf meinem dritten Trip – eine sechsjährige Motorradreise von Deutschland nach Australien (2012 bis 2018) – da habe ich 36.000 Euro oder durchschnittlich 500 Euro pro Monat benötigt. Und jetzt bin ich mit einem Mercedes 308D Postkögel in Europa unterwegs, und scheine mit 550 Euro/Monat gut klarzukommen.

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel