Travelsation

 

JAPAN

Japan, das sind zum Großteil die vier bekannten Hauptinseln Shikoku, Kyushu, Honshu und Hokkaido im Norden, die fast das ganze Territoriums Japan ausmachen; sowie tausende von kleineren Inseln und Inselgruppen. Japan in seinen ganzen Facetten und Vielfältigkeit in wenigen Zeilen zu beschreiben ist fast unmöglich. Das Angebot an beeindruckenden Sehenswürdigkeiten reicht von farbenprächtigen Wäldern, der zauberhaften Kirschblüte, eindrucksvollen Tempelanlagen, Gärten voll stiller Ästhetik und Harmonie, schneebedeckten Berggipfeln, riesigen Metropolen bis hin zu abgelegenen Sandstränden. Jede Insel, jede Region und Stadt hat dabei ihren ganz eigenen Reiz mit unterschiedlichsten Landschaftsbildern und Klimazonen.

Rund 380.000 km² bieten viel Raum für Entdeckungen und einmalige Begegnungen. Ungefähr 127 Millionen Einwohner hat Japan und gehört damit zu den dicht besiedelten Regionen Asiens. Die Landessprache ist Japanisch, das in unterschiedlichen Dialekten – je nach Region – gesprochen wird. Die am weitesten verbreiteten Fremdsprache sind Englisch, Chinesisch und Deutsch.

 

 

WICHTIGE HINWEISE:


Japan

 

Landesdaten:
Einwohner / km² 337
Sprache Japanisch
Städte Tokio, Yokohama, Osaka
Zeitzone UTC+9
Währung Yen (JPY)
Vorwahl +81

 

EMPFEHLUNGEN

 


 

 


 

Reiseführer kostenlos anfordern

 

Reiseberichte

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel

  1. Was kostet eine Weltreise? von Christopher Many

    „Was kostet eine Weltreise?“, ist die häufigste Frage, die mir als Langzeit-Nomade und Autor gestellt wird. Das ist verständlich, denn dummerweise braucht man gewisse Finanzmittel, wenn man um die Welt fährt, es sei denn, man will unterwegs arbeiten. Wie viel Langzeitreisende ausgeben, ist jedoch ganz verschieden, und meine Unkosten sind nicht direkt übertragbar. Alle Overlander haben unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse.
    Aber gut: auf meiner ersten Motorradweltreise von Europa nach Neuseeland (1997 bis 2000) habe ich 15.000 Euro ausgegeben, damals noch die entsprechende Summe in Deutscher Mark. Die Reise dauerte knapp vier Jahre, was durchschnittliche Ausgaben von 340 Euro pro Monat ergibt. Meine achtjährige Weltumrundung mit dem Land Rover (eine alte Serie III, Baujahr 1975) zwischen 2002 und 2010 kostete 50.000 Euro oder 520 Euro pro Monat.
    Auf meinem dritten Trip – eine sechsjährige Motorradreise von Deutschland nach Australien (2012 bis 2018) – da habe ich 36.000 Euro oder durchschnittlich 500 Euro pro Monat benötigt. Und jetzt bin ich mit einem Mercedes 308D Postkögel in Europa unterwegs, und scheine mit 550 Euro/Monat gut klarzukommen.

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel