Travelsation

 

ÄGYPTEN

Die Hauptstadt der arabischen Republik Ägypten ist Kairo, in der heute ca. 18 Millionen Menschen leben. Im ganzen Land beträgt die Bevölkerungszahl etwa 76 Millionen, wobei Regionen wie das Niltal zu den am dichtesten bevölkerten Regionen der Welt zählen. Insgesamt ist Ägypten fast dreimal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Das Land wird auf einer Länge von 1.550 km vom Nil durchflossen, der häufig auch als Lebensader des Gebiets bezeichnet wird.

Allerdings bestehen ca. 95 % des Landes aus Wüste. Dort ist das Klima extrem trocken und die Temperaturen unterliegen sehr hohen Schwankungen, was Tageszeit sowie Jahreszeit betrifft. An der Mittelmeerküste, im Nildelta und an der Küste des Roten Meeres ist das Klima dagegen gemäßigter, da dort der mediterrane Einfluss zu spüren ist. Die größte Erhebung des Ferienparadieses ist mit 2.637 m der Berg Jabal Katrina, der auf der Sinai-Halbinsel liegt. In Ägypten werden fast ausschließlich regional unterschiedliche Dialekte des Arabischen gesprochen.

Der gebräuchlichste Dialekt ist das sog. Ägyptisch-Arabisch, der Dialekt der Hauptstadtregion. In Touristenzentren werden in den Hotels und von Taxifahrern zumeist auch Englisch und Französisch gesprochen. Abseits der Touristenorte ist fast grundsätzlich davon auszugehen, dass keine Fremdsprachenkenntnisse bei den Einheimischen vorliegen, am ehesten noch das Französische.

 

Nach einer 4-jährigen Reise mit dem Fahrrad war es sehr schwer, plötzlich mit einer neuen Situation konfrontiert zu sein. Ich konnte nicht mehr einfach weiterfahren, denn die Straße war einfach zu Ende. Ich entschloss mich also umzudrehen und fing eine neue Reise in wärmere Regionen der Erde an. Die Reise führte mich von Spitzbergen bis nach Sizilien und weiter nach Afrika. Jetzt war ich gefordert, das erste Mal durchquerte ich die Sahara und versandete nicht in der Wüste, sondern eher bei den Medizinmännern und den Fetischeuren in West Afrika. Mit einer Machete und der Mithilfe der Einheimischen, begann ich einen ganz neuen Lebensabschnitt. Zuerst musste ich mir eine Hütte bauen und den Leuten Zeit geben sich an den "Yovo" im Dorf zu gewöhnen. Der „Yovo“ oder auch „Der Weiße“ genannt, hatte zuerst nur die Aufgabe, sich um sich selbst zu kümmern. Langsam aber sicher wurde ich in die Familie eingegliedert und meine Aufgabe bestand jetzt darin mich auch um diese zu kümmern. Eines Tages wurde mir die Sache dann doch zu viel und ich bereitete mich auf den Abschied vor. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel, erschien ein guter Bekannter in meiner Grashütte.  mehr erfahren

 

WICHTIGE HINWEISE:


Aegypten

 

Landesdaten:
Einwohner / km² 96,9
Sprache Arabisch
Städte Kairo, Alexandria, Gizeh
Zeitzone UTC+2
Währung Ägyptisches Pfund (EGP)
Vorwahl +20

 

EMPFEHLUNGEN

Gratis-Reiseführer Österreich

 


 

 


 

uTime.de

 

Reiseberichte

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel

  1. Tilmann Waldthaler - Die Nilreise 1987 - 1988, 6.000 km

    Renate und ich, starteten mit zwei vollbepackten Mountainbikes in Südtirol und fuhren über die Dolomitenpässe hinunter nach Venedig. Dort verfrachteten wir die Bikes auf das Schiff bis nach Alexandria in Ägypten. Dann starteten wir die Tour entlang des Nils bis Khartum im Sudan. In Khartum war vorerst einmal eine Pause angesagt denn wir bekamen keine Genehmigung durch den Süden Sudans zu fahren. Gezwungenermaßen benutzten wir ein Flugzeug zwischen Khartum und Kampala. Von dort fuhren wir mit unseren Bikes weiter durch Uganda, Ruanda und Burundi.

    Diese Tour war eigentlich sehr abenteuerlich.

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel